top of page
20210501_164303_edited.jpg

 

 

 

Yoga bringt Klarheit und Bewusstsein ins Leben, verbindet

 

Gefühle und Gedanken und macht deutlich, was in diesem Moment geschieht.

Der Yoga-Weg ist nie zu Ende; er ist endlos, in aller Einfachheit. Du kannst dich immer weiter vertiefen in die Übung, in das Erleben, in die Zusammenhänge. 

 

Das Kreative Hatha Yoga

basiert auf der festen Struktur des Hatha Yoga: Atem - Reflektion - Körperhaltung - Entspannung. Dazu kommt die Offenheit für den Moment. Freie Bewegungen sowie Elemente aus Yoga-Tanz, Chakra-Yoga  und Meridian-Yoga ergänzen die Basis-Übungen. Jede Person, jede Gruppe, jeder Ort ist anders. Mal geht es um das Fließen der Bewegungen, mal um das tiefe Fühlen einer einzelnen Haltung, mal um ein bestimmtes Thema.

"Yoga is a system of practices that activates all levels of human being".

Paul Grilley

Möchtest du erfahren, was Yoga für dich bedeuten kann?

Dabei begleite ich dich freundlich und persönlich.

 

Herzlich Willkommen und Namasté

Felicitas

 
 
 
 
 
 
"Zuversicht in widrigen Zeiten"                
 
202war ein Jahr voller Herausforderungen. Durch die Erfahrungen mit Corona ist eine gewisse Vorsicht geblieben. 

Im Frühjahr fing der Krieg an in der Ukraine. Erschütternd und konfrontierend. Was ist los mit der Menschheit? Wozu sind wir Menschen fähig? Haben wir irgendetwas gelernt? Humanität? Demokratie? WAS KANN ICH TUN? Es gab und gibt ja mehrere Konfliktherde  - und außerdem die Klima-Krise, Gefahr für das Leben auf der Erde. Und in vielen Familien private Hindernisse: Krankheiten, Konflikte, Geldprobleme. Was für ein Jahr!

Ich konnte ein wenig helfen, unterstützen, spenden. Mitfühlen, friedliche Energie senden, beten. Ich übte, trotz allem die Tür meines Herzens offen zu halten. Ja, die Gedanken haben die Neigung, um die Probleme zu kreisen und sich festzubeißen an dem, was nicht stimmt und was schief läuft. Also ist es auch eine Übung, immer wieder Ausschau zu halten nach den wunderbaren, positiven Initiativen und Projekten, die es gleichzeitig gibt. 

In diesem Jahr habe ich den Wert von Yoga ganz intensiv wahrgenommen. Yoga praktizieren und unterrichten, es ist so kostbar! Ganz besonders wertvoll: die Atem-Übungen und Meditationen. Und ein besonderer Genuss: Qi Gong und Yoga  üben unter freiem Himmel, in den Sommermonaten.  Immer wieder neu anfangen, die Aufmerksamkeit lenken auf den jetzigen Moment, auf die Erde, die uns trägt, auf die Stille in uns selbst. Wahrnehmen, was ist, ohne zu beurteilen. Von dort aus beginnen und sich ausdehnen, ausstrecken, drehen ..........

 

Ich bin so maßlos dankbar dafür, dass ich diesen Beruf erlernen durfte. So dankbar den ganz unterschiedlichen TeilnehmerInnen, die ihre Bewegungen und Fragen einbringen. Es kamen 2022 mehr als 90 Menschen zu meinen  Kursen, im Alter von 26 bis 84 Jahren, darunter 6 Männer. 11 NiederländerInnen waren dabei.

Wir brauchen Yoga, Qi Gong und andere Kraftquellen:  Momente der Freude und der Verbundenheit. 

Woraus schöpfst du Lebenskraft?

Schaue es dir an, schreib es dir auf, male, zeichne, singe, spreche darüber.

So wächst in dir diese Kraft.

Wenn du mich fragst? Natürlich schöpfe ich Mut und Kraft durch Yoga :-)  Und außerdem? Lebensenergie und community-feeling hab ich getankt auf dem Afrika-Festival in Hertme, beim freien Tanzen in Kekerdom  und bei den         "5 Rhythmen", sorgfältig angeleitet von Gabriele van Dillen. Die Natur spendete mir große Freude, während der zahlreichen kleinen Wanderungen hier im Reichswald und beim Wildniswandern im Odenwald, mit Dank an die Naturführerin Tina Reitz. Ebenso beim achtsamen Laufen In Waldbröl, beim Europäischen Zentrum für angewandten Buddhismus. Dort  hörte ich auch den Vortrag von dem Zen-Lehrer Phap An über "Zuversicht in widrigen Zeiten". 

Im September fand ein Tag der offenen Tür statt in Frasselt, in der Naturheilpraxis. Es war ein Glücksgefühl, dies so gemeinsam mit den Kolleginnen zu organisieren. 

Im Herbst und Winter gab es kleine Aus-Zeiten, die mich erfrischten. Ein Wochenende am Meer.

Das Dreamtime-Konzert mit Huib Beerda und Paul Mollen. Gute Gespräche. Zufällige Begegnungen, zum Beispiel mit den Menschen, die von überall her kamen, um die Steinmännchen im Klever Wald wieder aufzubauen.                                           So konnte ich mich immer wieder erholen und da sein - und Yogalehrerin sein - und Sozialtherapeutin sein im Pflegeheim.

Was für ein Jahr wird 2023?

Noch ein unbeschriebenes Blatt.

Friede beginnt damit,

daß jeder von uns sich jeden Tag

um seinen Körper und seinen Geist kümmert.

Thich Nhat Hanh.

Im Januar beginnen wieder die Kursreihen

in den verschiedenen schönen Räumen -  in Kranenburg, Keeken, Bedburg-Hau und Kleve. 

Nach 11 Jahren beende ich meine Tätigkeit beim Verkehrsverein in Kranenburg. Dadurch hören zwei sehr vertraute Kurse auf, was ich bedauere. Die Zeit war reif für diesen Schritt; nun organisiere ich alle Kurse selbstständig.

Neu ist der Kurs "Yoga & Tanz" am Donnerstagmorgen. 

     

Hast du Fragen? Interessierst du dich für einen Kurs? Es gibt noch einzelne freie Plätze. Für Details klicke hier oben auf Anmeldung

 

 

Ich wünsche dir Vertrauen und Gesundheit.

Zeit für dich und Raum für Entfaltung.

Mögen alle Menschen in Frieden leben.

Ich freue mich auf die Fortsetzung der Übungen,

auf Wiederholungen in vielfältigen Variationen

und auf neue Entdeckungen

Happy new year

                                                   Felicitas

 

                                                                                       

 

 

                                                         

Service Page
Home: Kontakt
Aktuelle Kurse

KONTAKT

bottom of page